Knoten

Bimini-Twist Knoten

Auch wenn der Knoten auf den ersten Blick kompliziert aussieht, ist er mit ein wenig Übung schnell zu binden.

Im ersten Teil von Schritt 2 müssen die die Enden straff gezogen werden. Dann, vorzugsweise mit dem Zeigefinger, Druck auf die erste Bindung geben. Durch lockern der losen Endschnur erzeugt sich die Rückbindung von selbst.

Bimini

San Diego Knoten

Der „Sandiego“ wurde durch Fischer bekannt die in mexikanischen Gewässern mit schwerem Angelgerät dem Thunfisch und anderen Großfischen nachstellten. Dieser Knoten erfreut sich, auf Grund seiner hohen Bruchsicherheit immer größerer Beliebtheit.

San Diego

Verbesserter Grinner-Knoten

Trotz extrem hoher Knotenfestigkeit ist dieser Knoten sehr leicht zu binden. Bei geflochtenen Schnüren empfehlen wir 7-12- und bei Monofilen 4-5 Windungen. Bei besonders steifen monofilen Schnüren ist das Binden sehr schwer und es genügt hier 2-3 Windungen zu machen.

Verbesserter Grinner

Verbesserter Albright Knoten

Der Albrightknoten wird verwendet, um zwei ungleich starke oder unterschiedliche (monofile oder geflochtene) Angelschnüre zu verbinden, z.B. Hauptschnur / Vorfach (beim Fliegenfischen als Verbindung vom Fliegenvorfach und der Fliegenschnur).

Der Verbesserte Albright Knoten hat den Vorteil, dass durch die ca. 5 Windungen an der Starken Schnur das Durchrutschen von modernen geflochtenen Schnüren verhindert wird. Außerdem wirkt sich die Form des Knotens positiv auf die Laufeigenschaft durch die Rutenringe aus.

Verbesserter Albright Knoten

Achtknoten (mehrfach gewunden)

Als klassischer Schlaufenknoten mit 2 und mehr Windungen, erfreut sich der Achtknoten großer Beliebtheit unter Anglern. Er wird außerdem gerne dazu verwendet Seitenarme einzubinden. Die vielen Einsatzmöglichkeiten von Seitenarmen wie das Anbringen von Futterkörben, Bleien, zusätzliche Makks uvm. sollen hier allerdings nicht näher erläutert werden. Der große Vorteil dabei ist, dass die Schnur des Seitenarms dadurch dünner ist als der Rest der Montage und somit bei einem Hänger nicht das ganze System verloren geht.

Achtknoten

Der FG-Knoten

Der Hauptzweck, dieses kompliziert aussehenden Knotens, ist eine schlanke Verbindung zwischen monofiler- und geflochtener Schnur zu erzeugen. Seinen Hauptanwendungsbereich findet der FG Knoten im Meeresangeln.
Zu Beginn wird eine Kreuzwickelung (auch bekannt als X-Windung) über die monofile Schnur gelegt.Wird nun Zug auf diese Kreuzwickelung ausgeübt, zieht sich das Geflecht zusammen und fixiert somit die monofile Schnur.

An dieser Stelle sei erwähnt, dass der Knoten wirklich nicht einfach zu knüpfen ist aber mit etwas Übung ist er durchaus von jedermann zu schaffen.

FG Knoten